Piercings Gesicht Bereich
Piercing

Mundraum: Labret (unter der Lippe),
Madonna (seitliche Oberlippe), Zunge,
Lippenbändchen.

Ohren-Piercings: Ohrläppchen, Helix (oberer
Rand der Ohrmuschel), Conch (innere
Ohrmuschel), Tragus (dreieckiger
Knorpelvorsprung), Antitragus (dreieckiger
Knorpelvorsprung gegenüber Tragus),
Rook/Daith (verschiedene Knorpelfalten),
Snug (Knorpelfalte parallel zur äußeren
Helix), Industrial (zwei Piercings meist durch
Helix mit langem Barbell verbunden).

Gesichts-Piercings: Nasenflügel, Septum
(Hautabschnitt unter der Nasenscheide-
wand), Augenbraue Bridge, Cheeky und
Medusa.

Piercings am Körper
Piercing

 

Brustpiercings: Egal ob vertikal, horizontal
oder diagonal.

Bauchnabel: Oben, unten oder seitlich.
(lange Abheildauer)

Intimpiercings für Männer: Frenum (Häutchen,
welches Vorhaut mit Eichel verbindet), Prince
Albert (durch den Harnröhrenmund hinein, und
beim Frenulum heraus), Hafada (Hodensack)

Intimpiercings für Frauen: Venushügel, innere
und äußeren Schamlippen (dienen nur zur
Dekoration) , Klitorisvorhaut (horizontal und
vertikal)

Dermal Piercings
Piercing

 

 


Oberflächenpiercings:
Madison (vorderer Halsansatz), Pubic
(oberhalb des Penisansatzes), Kristina
(Venushügel)

Dermal Anchor und Skin Diver:
Hautimplantate an jeder erdenklichen
Stelle einsetzbar - mit nur einem Einstich
(ohne extra Austrittsloch!)